Skikurs

Skikurs auf der Katschberghöhe

Der Skikurs fand dieses Jahr vom 9. Februar bis zum 15. Februar 2020 zum ersten Mal in Österreich im Skigebiet Katschberg – Aineck statt.

Um 05:00 Uhr morgens fuhr der Bus von der BBS Peine in Richtung Österreich. Wir kamen am Abend im Alpin Hotel Lungau in Zederhaus an. Wir bezogen die Zimmer, aßen Abendbrot und gingen zur Skiausleihe, das Ausleihteam nahm sich sehr viel Zeit für uns, Ski- und Snowboardschuhe konnten ausreichend getestet werden.

Montagmorgen fuhren wir mit dem Bus zum Katschberg. Dort angekommen, mussten wir unsere Skischuhe anziehen und eine Anhöhe raufkraxeln. Die Skischuhe saßen ungewohnt eng, vergleichbar mit Schlittschuhen.

Am Anfang wurden alle Anfänger von Frau Perakovic und Frau Schmökel begleitet, die fortgeschrittenen Skifahrer lernten das Skigebiet unter der Leitung von Herrn Stanienda und Frau Busch kennen.

Jeden Morgen gab es ein kleines Aufwärmprogramm, nach dem Erklimmen des Hügels, versteht sich. Der erste Tag verlief etwas holprig. Alle sind gestürzt. Die einen öfter, die anderen weniger und einige stärker. Im Laufe des Kurses splitteten sich die Anfänger auf. Die fortgeschrittenen Anfänger blieben bei den beiden Lehrkräften.

Frau Busch nahm die „Anfänger“ von den Anfängern. Als Mitglied der besonderen Anfänger war ich von der Einzelbetreuung begeistert. Unsere Gruppe bestand aus wenigen Anfängern. Wir haben uns gegenseitig geholfen und motiviert. Des Öfteren schauten unsere Fortgeschrittenen vorbei und gaben uns hilfreiche Tipps zum Kurvenfahren und Liften.

Die Pisten waren am Anfang furchterregend steil. Die Lehrerinnen haben uns nach Kräften beigestanden und uns dazu animiert, einen Versuch zu starten, Kurven zu fahren mit abwechselnder Belastung des Außenskis. Langsame Fortschritte stellten sich ein.

Manche Skianfänger hatten Schwierigkeiten beim Bremsen. Zum Glück hatten wir genügend weichen Neuschnee, da war das Fallen nicht so schlimm.

Unsere Gruppe der Fortgeschrittenen durften sich in rhythmische Schwünge üben – in Partner- und Gruppenübung, viermal kurz – viermal lang, so hieß es. Einfacher gesagt als getan, da das Tempo der Rhythmisierung auf flachen und steileren Hängen eingehalten werden musste. Frau Schmökel und Herr Stanienda suchten sich zum Üben natürlich die 6 km lange Piste vom Aineck aus – ohne Einkehrschwung, versteht sich.

Und dann kam Frau Perakovic mit der GoPro vorbei – Lächeln – Klick, schon waren wir im Kasten. Auf das Video sind wir gespannt.

Die Verpflegung im Hotel war gut und reichlich, die Zimmer immer kuschlig warm.

Abschließend kann gesagt werden, dass jeder, der sich beim Skifahren angestrengt hat, Spaß hatte und natürlich das Ski- und Snowboardfahren gelernt hat. Blaue Pisten kann jeder von uns abfahren, einige sogar roten Pisten. Die Lehrer haben sich von einer ganz anderen Seite gezeigt und die Schüler haben eine tolle Gemeinschaft gebildet.

Diese Woche war ein unvergessliches und einzigartiges Skierlebnis.

Aber mehr wird nicht erzählt, denn was in Österreich passiert, bleibt auch in Österreich.

Geschrieben von einer „besonderen“ Anfängerin,

Mandy Baier BG18-1

Snowboard experience

At the beginning it was very difficult to learn how the snowboard works because both legs have to be fixed on the board. But- with the support of the snowboard coaches, Berry and Ot, we learned almost everything in five days. First, we learned the basics on the ‘baby slope’ and only two days later the members of our group were able to cope with the ‘red slope’. Berry and Ot encouraged us: Don’t be scared! You can do it! And they were right. We drove almost every slope in this area and we tried a secret slope with deep snow, too. We got a very nice view and besides we were the only group at this spot. Every day we learned something new, for example how to jump and curve. The trainers, our progress in snowboarding and having a lot of fun in our group made this a great experience. All in all, I think nobody in our group expected that we would learn snowboarding in just 5 days, it was amazing!

Justin Hausmann FOS 18-2

UNSERE EU-PROJEKTE
LETZTE BEITRÄGE
MEHR ERFAHREN
VERANSTALTUNGEN
  1. Sitzung „Schulordnung“

    13 Mai um 15:00 - 17:00
  2. Gesamtkonferenz

    11 Juni um 16:00 - 17:30
KONTAKT
So erreichen Sie uns:
  • Pelikanstr. 12, 31228 Peine
  • +49 5171 940 4
  • info@bbs-peine.de
Das habe ich! Wie geht es weiter? INFO
Auf dieser Seite erfahren Sie welche Bildungsmöglichkeiten Sie mit Ihrem jetzigen Bildungsstand haben und wie Sie sich weiterentwickeln können.
DEINE MÖGLICHKEITEN
KALENDER
April 2020
MDMDFSS
« Mrz  
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930