Berufsschule für den Berufsbildungsbereich der
Werkstätten (WfmB)

Hier erfahren Sie alles über das Bildungsangebot der Berufsschule für den Berufsbildungsbereich der Werkstätten (WfmB).

Aufnahmevoraussetzungen und Struktur

Beschreibung der Ausbildung:
Die Grundlage für die Strukturierung der Stundentafel dieses Bildungsganges richtet sich nach den Lernbereichen,
die im Berufsbildungsbereich der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen angeboten werden.

Die Lerngruppen sind aus sonderpädagogischen Gründen sehr überschaubar gehalten. Die Gruppengröße kann je
nach Schwere der Behinderung variieren.

Die Ausbildungszeit beträgt insgesamt zwei Jahre im Rahmen einer dualen Ausbildungsstruktur
(Berufsschule und Werkstatt für Menschen mit Behinderungen).
Die rechtliche Grundlage zum Besuch der Berufsschule für Schülerinnen und Schüler in Werkstätten für
Menschen mit Behinderungen ergibt sich aus dem Niedersächsischen Schulgesetz, welches eine Mindestschulzeit
von 12 Jahren vorsieht.

Ablauf und Ziele der Schulform

Ziele:
Ziel des Unterrichts an der Berufsschule des Berufsbildungsbereiches der Werkstätten ist es, den Schülerinnen
und Schülern Fähigkeiten und Fertigkeiten im theoretischen, praktischen und sozialen Bereich zu vermitteln,
die sie befähigen im Berufsbildungsbereich der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen Tätigkeiten
auszuüben, die ihren individuellen Neigungen und Möglichkeiten entsprechen.

Ablauf:
Schwerpunkte der Ausbildung sind die Bereiche Gesundheitsbildung, Hauswirtschaft, Metalltechnik, Holzbau,

Garten- und Landschaftbau, Wohnen und Mobilität sowie spezielle Projektarbeiten in Kooperation mit dem Berufsbildungsbereich in den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

In den Lernbereichen Gesundheitsbildung werden Themen der gesunden Ernährung, Aufbau und Funktion
des menschlichen Körpers, Krankheiten und betrieblicher Gesundheitsschutz angeboten.
Im berufsbezogenen Lernbereich findet eine Unterstützung in den Bereichen der arbeitsweltbezogenen Kulturtechniken wie Fachrechnen, Lesen und Schreiben statt. Hier werden alle Unterrichtsfächer so miteinander verbunden, dass ein direkter Handlungsbezug zur Tätigkeit in den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
zu erkennen ist.

Kontakt & Anmeldung

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bei Fragen, Unklarheiten und Problemen nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit uns auf. Klicken Sie dazu hier.

Anmeldung

Sie können sich im Februar persönlich im Sekretariat der BBS anmelden. Bitte bringen Sie eine beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses, einen aktuellen Lebenslauf und Ihren gültigen Lichtbildausweis oder die Geburtsurkunde mit.