Abitur 2021

Alle 35 Schülerinnen und Schüler bestehen ihre Abiturprüfungen

Peine. „In diesem Jahr kann man im wahrsten Sinne des Wortes von einer Reifeprüfung sprechen. Sie haben es trotz widrigster Umstände geschafft, sind über sich hinausgewachsen und können stolz auf sich sein“, gab Maria Zerhusen, Leiterin der Berufsbildenden Schulen (BBS) Peine, den Abiturienten mit auf den Weg. Schließlich musste sich der Abschlussjahrgang 2021 während der Pandemie und zum großen Teil ohne Präsenzunterricht auf die Prüfungen vorbereiten.


Die Absolventinnen und Absolventen:
Adrian Adam, Joscha Günther Altvater, Mandy Baier, Franziska Baumgärtner, Cevin Berg, Nico Brandes, Janino Büttner, Eray Celik, Nora Damitz, Sümeyra Demirci, Stine Dobat, Mohamed Dokmak, Sophie Julienne Dupont, Philipp Faßhauer, Lucas Feer, Jannis Alexander Hahn, Janika Hämmerling, Lennart Härke, Kevin Hoops, Hannah Lindemann, Alec Müller, Julia Pape, Cassandra Pleyer, Marco Rettschlag, Michelle Rinne, Sinja Schiffelholz, Domenic Schnabel, Antonia Soch, Christian Steinborn, Sidney Travis Thiemann, Nico Voß, Katharina Sophie Wagner, Niels Carl Westphal und Lena Wilke.

Gerne stellen wir noch einmal die Rede von unserer Schulleiterin Maria Zerhusen allen Interessierten zum Nachlesen auf die Homepage:

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,
ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zum bestandenen Abitur! Zu Ihrer Reifeprüfung! In diesem Jahr kann man im wahrsten Sinne des Wortes von einer Reifeprüfung sprechen! Sie haben es trotz widrigster Umstände geschafft, sind über sich hinausgewachsen und können stolz auf sich sein! Wir sind es!
Die Coronapandemie hat Sie im vergangenen Jahr kalt erwischt und Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes den Boden an den BBS Peine unter den Füßen weggezogen.
Eine „Befreiung vom Präsenzunterricht“ wurde von den meisten von Ihnen nicht als Befreiung wahrgenommen. Das Zurückgeworfen werden auf Homeschooling schürte Ängste und verlangte Ihnen – und natürlich auch Ihren Lehrkräften – ein hohes Maß an Selbstdisziplin ab.
In der Pandemie sind wir alle zu kleinen Gesundheitsexperten geworden. Geflügelte Worte wie

Mindestabstand – MNB – Inzidenz – Quarantäne – Lockdown – Risikogruppe – Kohorte – um nur einige zu nennen – werden Sie – werden wir alle – sicherlich unser Leben lang nicht vergessen – zu einschneidend waren die damit einhergehenden Einschränkungen für unser aller Leben.

Sars-CoV-2 stellte unser bisheriges Leben auf den Kopf und uns alle vor komplett neue Herausforderungen. Doch was bedeutet das für Sie – welche Lehren können Sie daraus ziehen?

Wir leben im „digitalen Zeitalter“. Die Pandemie hat die Schulen dazu gebracht, die Digitalisierung voranzutreiben. Wir alle haben – denke ich – in dieser Beziehung einiges dazugelernt.

Aber dennoch, die schönste Unterrichtsstunde via Teams kann meiner Meinung nach nicht den persönlichen Kontakt, das Miteinander face to face ersetzen. Ihnen – uns allen – haben die Diskussionen, die Späße – die persönlichen Begegnungen – selbst die Reibereien im Schulalltag
gefehlt! Zumindest in den letzten Monaten vor der Prüfung konnten Sie in Szenario A unterrichtet werden – darüber waren wir alle sehr froh!.

In all der Instabilität, die Corona verursachte, machten Sie, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, aber auch die Erfahrung, dass Struktur und Durchhaltevermögen Kompetenzen sind, welche dabei helfen, verunsichernde Lebensumstände erfolgreich zu bewältigen.

Ich muss Sie wirklich loben, Sie alle haben auch in Phasen großer Unsicherheit sehr gut mitgezogen, keiner hat bei den schriftlichen Abiturprüfungen gefehlt. Obwohl die Anspannung den meisten von Ihnen in den Prüfungen deutlich anzusehen war.

„Wenigstens ein Test war positiv“ – so lautet ihr Abimotto.

Und das trifft wirklich zu – alle haben das Abitur bestanden. Das ist wunderbar. Nochmals herzlichen Glückwunsch an Sie alle!!!

An dieser Stelle, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, möchte ich mich als Schulleiterin ganz herzlich bei Ihnen und natürlich auch bei Ihren Lehrkräften bedanken. Ich danke Ihnen allen für Ihr Verständnis, Ihre Ausdauer und Ihre bemerkenswerte Kooperation und Flexibilität in diesen herausfordernden Zeiten.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünsche ich Ihnen alles Gute! Ich möchte Sie ermutigen, auch weiterhin Ihre Lebensziele und Träume konsequent zu verfolgen. Sie haben gezeigt, dass Sie am Ball bleiben und auch schwere Situationen positiv gestalten können.

Sie haben gelernt Rücksicht zu nehmen und sich selbst zu organisieren. Sie haben ein hohes Maß an Selbständigkeit gewonnen. Diese Fähigkeiten werden Sie auf Ihren weiteren Wegen – sei es im beruflichen wie im privaten Bereich – tragen.

Darüber hinaus wünsche ich Ihnen für Ihre Zukunft auch viel Glück und Zufriedenheit.

Was wirklich im Leben zählt, haben Sie in den vergangenen Monaten erfahren. Genießen Sie viele schöne und nahe Momente mit Ihren Lieben und mit interessanten Dingen, die für Sie persönlich wichtig sind. Sie haben einiges nachzuholen und Sie wissen nun – um mit Charlie Brown zu sprechen – worauf es ankommt!

Sich Sorgen zu machen verhindert nicht, dass die schlechten Dinge passieren, aber es verhindert, dass du die guten genießen kannst.

Machen Sie es gut!

Ihre Schulleiterin Maria Zerhusen

UNSERE PROJEKTE
LETZTE BEITRÄGE
MEHR ERFAHREN
VERANSTALTUNGEN
  1. Wahl der Elternvertreter*innen

    5 Oktober um 17:00 - 19:00
KONTAKT
So erreichen Sie uns:
  • Pelikanstr. 12, 31228 Peine
  • +49 5171 940 4
  • info@bbs-peine.de
KALENDER
September 2021
MDMDFSS
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 
Das habe ich! Wie geht es weiter? INFO
Auf dieser Seite erfahren Sie welche Bildungsmöglichkeiten Sie mit Ihrem jetzigen Bildungsstand haben und wie Sie sich weiterentwickeln können.
DEINE MÖGLICHKEITEN