Jugendberufsagentur

Kreis Peine: Jugendberufsagentur künftig unter dem Dach der BBS

Enge Kooperation von Arbeitsagentur, Jobcenter und Pro-Aktiv-Center – Hilfe beim Berufsstart

Kreis Peine. Die Jugendberufsagentur Peine hat jetzt einen festen Standort in den Berufsbildenden Schulen (BBS) des Landkreises Peine in Vöhrum. Künftig werden dort die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und das Pro-Aktiv-Center Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Schule in den Beruf beraten und unterstützen. Dieses Thema sei für sie ein Herzensanliegen, sagte Kreis-Sozialdezernentin Professor Dr. Andrea Friedrich bei der Vorstellung des Raumes am Dienstag. „Dies ist ein guter Tag, die Jugendberufsagentur in den BBS stärkt den Landkreis Peine.“

„Viele Schüler brauchen Orientierung“, sagte BBS-Leiterin Maria Zerhusen. „Die Jugendberufsagentur an unserer Schule ist ein Leuchtturm.“ Sie werde unter anderem auch vom niedersächsischen Kultusministerium gefördert.

Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler im Landkreis Peine. Es sei sehr niederschwellig und durch die persönliche Anlaufstelle sei es für viele leichter, die Beratung in Anspruch zu nehmen, schilderte Andreas Brunken, Koordinator Berufsorientierung an den BBS. „Die Jugendberufsagentur wird sehr gut angenommen und die ersten Termine sind bereits gelaufen.“ Auch er sieht einen hohen Beratungsbedarf bei Jugendlichen, nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie.

Jugendberufsagenturen gibt es seit 2013. Es handelt sich dabei nicht um eine neue Behörde, sondern um eine enge Kooperation zwischen Jugendhilfe, Agentur für Arbeit und Jobcenter. Diese Zusammenarbeit hat in den BBS nun einen gemeinsamen Ort, der an vier Tagen in der Woche geöffnet ist. Durch die Wahl des Standortes können viele Schülerinnen und Schüler erreicht werden. Die Beratung findet im Raum A014 statt, der gut zu finden und barrierefrei erreichbar ist. Übergeordnetes Ziel der Jugendberufsagentur ist die berufliche, soziale und gesellschaftliche Integration aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Kreis Peine.

Zielgruppe sind junge Menschen unter 25 Jahren. Viele würden sich in Umbruchsituationen befinden und hätten ein großes Paket zu tragen, erklärte Norman Anton vom Bildungsbüro des Landkreises Peine. Die Beratung gehe daher über Themen wie Schulabschluss, Berufsorientierung und -wahl hinaus. Sie umfasst zum Beispiel auch Hilfestellung bei der Wohnsituation, der finanziellen Situation oder der Gesundheitsförderung. Durch die enge Abstimmung der Kooperationspartner soll verhindert werden, dass junge Menschen im Umgang mit einzelnen Zuständigkeiten überfordert sind oder sogar auf dem Weg von einem zum anderen Ansprechpartner verloren gehen.

Weitere Information siehe hier (klick!)

Jan Tiemann, PAZ 23.06.21, Seite 12


UNSERE PROJEKTE
KONTAKT
So erreichen Sie uns:
  • Pelikanstr. 12, 31228 Peine
  • +49 5171 940 4
  • info@bbs-peine.de
KALENDER
Januar 2022
MDMDFSS
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 
Das habe ich! Wie geht es weiter? INFO
Auf dieser Seite erfahren Sie welche Bildungsmöglichkeiten Sie mit Ihrem jetzigen Bildungsstand haben und wie Sie sich weiterentwickeln können.
DEINE MÖGLICHKEITEN