Berufliches Gymnasium: Teambuilding am Eixer See

Den 11. Klassen des Beruflichen Gymnasiums wurde am 6. und 7. September 2022 ein 1-A-Workshop zum Erlernen des Stand-Up-Paddlings geboten.

Bei bestem Wetter trafen sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, Sozialpädagogin mit Praktikantin und das Referenten-Team am Eixer. Bevor es an die eigentlichen Wasseraktivitäten ging, wurden wir angehalten, uns erst einmal mit dem Equipment vertraut zu machen: Board aufpumpen – hier kamen schon einige Teilnehmer an ihre Grenzen und baten, als der Schweiß floss, um Ablösung ;), Paddle zusammenstecken, Neopren anziehen (wer wollte) – und auch schön darauf achten, dass der Reißverschluss hinten ist ;)!

Transport und Lagerung der Boards wurden anschließend in den Fokus genommen. Bei unsachgemäßer Handhabung kann nämlich auch schon mal die Finne Schaden nehmen.

Dann ging es ohne Paddle ans und ins Wasser. Anhand von unterschiedlichen Aufgaben und Übungen bekam jeder die Instabilität des Boards zu spüren. Dass Ins-Wasser-Fallen überhaupt nicht schlimm ist, sondern vielmehr richtig ‚Bock macht‘, wurde allen ganz schnell klar. Im Vierfüßler-Stand musste das Board so ins Schaukeln gebracht werden, bis jeder mindestens einmal im Wasser landete. Wenn anschließend das Raufklettern bzw. -ziehen gelang, hatte man schon eine erste wichtige Prüfung bestanden.

Zur Vorbereitung gehörte auch das Laufen über die Boards, die quasi wie bei einem Floß nebeneinander gelegt und von den Teilnehmern festgehalten wurden. Hier war Schnelligkeit, Trittfestigkeit und Balance gefordert.

Dann kam das Paddle zum Einsatz und es folgten weitere Aufgaben, wie z.B. im Zick-Zack den See zu überqueren – erst allein und später zu zweit, wobei die Partner ihre Position auf dem Board mitten auf dem See tauschen sollten. Dass sich einige Teams bei dieser Aktion auflösten und der eine oder andere lieber schwimmend zum Ufer zurückkam, muss wohl an dem besonderen Wellengang gelegen haben ;).

Zum Schluss wurden vier Boards hintereinander gebunden und gemeinsam paddelten die Teams, möglichst aufeinander achtend, von Hawaii, der Südspitze des Sees, hinüber zur Nordspitze. Auch hier ging so manches Team teilweise baden. 

Am Ende kamen alle erschöpft, doch bei bester Laune wieder am Ausgangspunkt an. Hier ging es dann mit  Beach-Volleyball weiter, denn die „Landratten“ hatten inzwischen hart trainiert und forderten die „Wasserratten“ zu einem Match heraus.

Fazit: Der gesamte Tag war für jede Klasse eine rundum gelungene Aktion und Stand-Up-Paddling ist eine ausgezeichnete Sportart zum Kennenlernen untereinander. Viele Aktionen, die der Förderung der Teambildung dienen, lassen sich damit durchführen. Diese Sportart ist leicht erlernbar und mittels einer exzellenten pädagogischen Begleitung, wie wir sie erfahren durften, werden auch Menschen, die sich sportlich eher zurückhaltend zeigen, motiviert und eingeladen, sich zu erproben.

Auch die „Location“ am Eixer See ist ideal: Es ist genug Platz vorhanden, um sich dort mit den Boards auszubreiten. Teilnehmer, die nicht paddeln möchten, können auch andere Aktivitäten ausüben (z.B. Beachvolleyball oder Wikinger-Schach). Außerdem besteht dort die Möglichkeit Tretboote auszuleihen und so das Geschehen auf dem Wasser mittel Fotos und Videos zu dokumentieren.

Birthe Jetten, Kathrin Dörhage, Maren Brandt-Hoppenworth (09/22)

KONTAKT
So erreichen Sie uns:
  • Pelikanstr. 12, 31228 Peine
  • +49 5171 940 4
  • info@bbs-peine.de
KALENDER
Oktober 2022
MDMDFSS
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 
Das habe ich! Wie geht es weiter? INFO
Auf dieser Seite erfährst du, welche Bildungsmöglichkeiten du mit deinem aktuellen Bildungsstand an unserer Schule hast und wie du dich weiterentwickeln kannst.
DEINE MÖGLICHKEITEN
UNSERE PROJEKTE