Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aktionstage zur kritischen Mediennutzung

27 Januar um 8:00 - 30 Januar um 13:30

Vor den Halbjahreszeugnissen (27.01.20 – 30.01.20) findet an der BBS Peine eine Aktionswoche zur kritischen Mediennutzung statt.

Hierzu eine Übersicht und Kurzbeschreibung  der Angebote:

VIRTUALOUNGE

(VirtuaLounge GmbH, Braunschweig)

Ein Impulsvortrag (30 Minuten) zu den Hintergründen, sowie den Möglichkeiten von Virtual Reality findet jeweils zu Beginn eines Workshops statt. Danach folgen 60 Minuten praktische Anwendungen. Die Schüler*innen erkunden dabei mit 3-D-Brillen exemplarische Anwendungsgebiete von Virtual Reality.

 

Sexting im Internet

(Frau Schlote, Kriminalhauptkommissarin)

Erotische Messages an seinen Freund oder seine Freundin versenden, sich gegenseitig „heiß“ machen, entsprechende Bilder zuschicken …

Doch was ist, wenn all das bei unerwünschten Absendern landet? Oder die Beziehung ist aus, doch die Texte bzw. Bilder sind noch beim Ex auf dem Smartphone. Was tun?
Sexting könnte gar zu einer Bedrohung werden, wenn ich mit entsprechendem Text- oder Bildmaterial erpresst oder gemobbt werde. Nicht zuletzt: Wie sieht die rechtliche Situation beim Versenden und Empfangen von Bildern aus?

Frau Schlote von der Polizei wird die Schüler*innen in das Thema einführen, um sie für diese Thematik zu sensibilisieren.

 

Medienkompetenz

(Stefan Schaper)

Inhalte: Bildrecht, Urheberrecht oder schon Strafrecht? Spuren im Netz und Verbraucherschutz, was muss ich wissen, was kann ich tun? Ein Schwerpunkt ist natürlich die Frage der Smartphone Nutzung: Wie lässt sich ein Smartphone „härten“, im Sinne von transparenter Datenweitergabe oder dessen Minimierung. Wie ist meine Haltung zu BigData und wieviel bin ich bereit preiszugeben, bzw. muss ich preisgeben?

 

Thema: Datenschutz im Internet (Facebook & Co.) – Wie schütze ich meine Daten?

(Daniel Dahlheimer)

Thematische Schwerpunkte: Wie schütze ich meine Konten im Internet (E-Mail, Facebook, etc.)? Was hat es mit Kennwörtern, TAN-Verfahren und 2-Faktor-Authentifizierung auf sich?- Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook, WhatsApp, etc.

Wer sieht was? Welche Beiträge teile ich öffentlich im Internet? Folgen, Gefahren und Risiken?

Was können Fremde (auch Firmen) mit meinen Daten machen? Rechte (Recht am eigenen Bild, etc.), Risiken und Folgen.
– Wie sehen mich andere im Internet und welches Bild bekommen sie von mir?

 

Details

Beginn:
27 Januar um 8:00
Ende:
30 Januar um 13:30