Treffen der Arbeitsgruppe „Generalistik“

Bereits zum 3. Mal trafen sich heute Vormittag Vertreter*innnen der ambulanten und stationären Pflege, der Beratungsstellen, der Politik und Mitarbeiter*innen aus dem Landkreis Peine in den Räumen der BBS des Landkreises Peine, um über die neue Pflegeausbildung ab 1.1.2020 zu sprechen.

Nach der Begrüßung der Gäste betonte Schulleiterin Maria Zerhusen Anlass der Veranstaltung sei, die Ausbildung im Bereich Pflege im Landkreis Peine – auch in enger Zusammenarbeit mit der Pflegeschule des Klinikum Peine und den Verantwortlichen im Landkreis – sicherzustellen.

Ziel der Veranstaltung war, einen aktuellen Sachstand bei der Umsetzung der generalistischen Ausbildung zu ermitteln, Lernortkooperationen anzuschieben und über Gestaltungsmöglichkeiten bei der generalistischen Ausbildung nachzudenken. Neben aktuellen Problemstellungen wie Nachwuchs-gewinnung, Schulausstattung wurde auch über den aktuellen Stand bei der Ausbildungsfinanzierung gesprochen. Hier soll es im Mai 2019 nähere Informationen für die Akteure der Pflege geben.

Eine weitere Fragestellung war die Mobilität, denn gerade Auszubildende in Pflegeeinrichtungen im ländlichen Raum haben nicht immer die Möglichkeit ihre Lernstandorte in Peine zeitnah mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Die teilnehmenden Akteure der heutigen Veranstaltung haben sich gegenseitig versichert, auch bei der neuen Ausbildung gemeinsam zusammen zu arbeiten, um eine bestmögliche Ausbildung für die angehenden Pflegefachmänner und -frauen zu gewährleisten.

Der Landkreis unterstützt die Betriebe im Landkreis Peine bei der Organisation der praktischen Ausbildung und wird zur Koordination der vielfältigen Aufgaben eine Verwaltungsstelle einrichten.

Auf einem Zeitstrahl wurden anschaulich bisher geleistete und anstehende Aufgaben bei der Einführung der Generalistik erfasst. Eine Folgeveranstaltung ist für Mai 2019 in den Räumen des Klinikums Peine geplant. Aber auch nach den Sommerferien, wenn erste Ausbildungsinhalte konkret festgelegt wurden, soll es weitere Treffen geben, um die Ausbildung des Pflegefachmanns/der Pflegefachfrau im Landkreis Peine auf gute Füße zu stellen.