Berufsfachschule Holztechnik besucht Storchennest

von Siegmund Küster

 

Die Tochter unseres Fachpraxis‐ Lehrers „Herr Weutschihofski“ hatte den Wunsch, dass er doch bitte einmal mit seinen Schülern zu ihr in den Unterricht kommen möchte. „Wie bitte soll das in unseren Unterricht passen?“ fragten sich Schüler und Lehrer.

Wir sind Schüler der BFS‐Holztechnik und immerhin das erste Lehrjahr der zukünftigen Tischler! Dann ging dem Lehrer ein Licht auf, das soll es geben! Wir setzen etwas früher als geplant einige Maschinen ein, und wir versuchen das Lesen der Grundschüler vor Ort zu unterstützen. Nun fehlt nur noch ein Werkstück. Ostern steht vor der Tür. Also fertigten wir etwas in dieser Richtung. Hergestellt wurden Türkeile mit unterschiedlichen Ostermotiven. Somit ging es ans Aufzeichnen, Sägen, Fräsen und Schleifen der Einzelteile.

Am Dienstag den 27.2.18 war es dann soweit. Es ging auf große Fahrt in die Grundschule. In Ab‐ sprache mit der dortigen Klassenlehrerin Frau Thiel besuchten wir die Klasse 2a vor Ort. Den Grundschülern wurden im vorhinein Fragen ausgehändigt, die sie stellen sollten. Hiermit konnten wir ein wenig dazu beitragen die Lesekompetenz vor Ort zu fördern. Zudem wurde überprüft, inwieweit die Schüler der BFS die Arbeitsschritte verstanden haben. Also stellten die Schüler der 2a ganz schlaue Fragen die brav beantwortet wurden bevor es ans Basteln ging.
Dann wurde gemalt, geklebt und super getischlert. Als alle Teile fertig waren, konnten mit Hilfe einer Zange Dübel auf Maß gearbeitet werden. Zum Schluss war Leimen und Hämmern angesagt. Das Endresultat sah dann so aus und wird auf dem dortigen Osterbasar dem Förderverein zur Verfügung gestellt.

 

Carsten Weutschihofski

Zurück